Abschiedswoche

16. Dezember 2011 Canada, Regina, Studieren joe

at

Diese Woche, bei manchen auch noch nächste Woche, sind die letzten Tests und Prüfungen. Und damit einher geht, dass die meisten zu Weihnachten heim fahren/fliegen. Für die internationalen Studenten heißt das, dass wir uns von lieb gewonnen Freunden verabschieden müssen. Aber auch die Kanadier haben uns und wir sie lieb gewonnen. Speziell morgen Abend wird da sehr traurig werden. Ich denke so ähnlich wie der letzte Tag auf der Maturareise, wenn alle Mädels sich heulend in den Armen liegen.

Ich bleibe aber noch ein wenig hier um den richtigen kanadischen Winter zu erleben, eventuell auch noch einmal ski fahren, eis laufen möchte ich noch lernen. Und da im Februar ja das 24h Rennen ist, kann ich mich hier im Fitness ideal darauf vorbereiten. Über Weihnachten, Neujahr nicht daheim zu sein habe ich ja während dem Grenzdienst im Burgenland mitgemacht. Hier wird es aber sicher nicht so trist. Mal sehen, ob ich jemand finde, der mit mir zu Neujahr einen Walzer tanzt.

In Artificial Intelligence habe ich 81% erreicht, also einen 2er würd ich sagen. Bin damit ganz gut zufrieden! Für KDD muss ich noch warten, hab dort aber wesentlich mehr Zeit investiert, mal sehen ob es sich ausgezahlt hat.

Heute Abend wird Kerstins Abschied gefeiert. Ich hab sie ja in New York schon kennen gelernt, hoffe aber, dass wir uns wieder über den Weg laufen – Dortmund ist ja nicht so weit! Ziel: O’Hanlons
Morgen Generalabschiedsfeier in The Owl. Morgen werde ich wahrscheinlich noch einmal mit der Kamera auf den Weg gehen und ein paar Schnappschüsse einfangen!

ca

This week, as well as the upcoming week are the final exams. Together with that, most of the people will go home for christmas. For the international Students this means saying good bye to people who become beloved friends. But also for the Canadians have to farewell close friends as we made friends with them. Especially tomorrow will be very very sad. I think it might be similar to the last the of my school leaving vacation, when the girls cry and hug eachother.

I will stick around for a little longer to experience the real canadian winter and hopefully I can go skiing one more time and I have to learn how to ice skate. And as you know in February is the 24 hour ski race I am attending, I can get in shape for this in the UofR Gym perfectly. Not being home during Christmas and New Years is nothing new to me, since I’ve experienced this during military service while I had to be border patrol in Burgenland. But I am pretty sure it will be more fun here in Canada. Let’s see if I can find someone who will waltz with me into the New Year.

In Artificial Intelligence I got 81%, which would be a 2 in our grading system. I am quite satisfied with this! The result for KDD is not here yet, but since I invested way more time in it, I hope it was worth the effort.

Tonight we are going to celebrate Kerstin’s farewell. I met her in New York city the first time and I hope our ways will cross again, Dortmund is not that far. We’ll go to O’Hanlons. Tomorrow will be the big farewell at the owl. Eventually I’ll bring my camera with me to take some pictures!

Bookmark the permalink

One Response to Abschiedswoche

  1. Angelika (sis) says:

    Also ich bin mir sicher, dass du jemanden zum Walzer tanzen
    findest.
    Wir werden dich zu Weihnachten vermissen, aber es dauert ja nicht mehr lange
    bis du wieder heim kommst.
    Wir freuen uns schon drauf
    des mit dem eislaufen mußt du unbedingt machen, aber Vorsicht auf deinen Kopf.
    Nicht dass du einen schaden davon ziehst.

    Lieber Bruder wir wünschen dir schon jetzt frohe Weihnachten.
    Adelina Angelika und Joe

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>